Podcastfolge #51 Yoga Mentoring Antonia Reinhard

Antonia Reinhard

Über mein 1:1 Yoga Mentoring und Human Design Programm mit Ex-Mentee Jessi und Human Design Expertin Mirijam Lorch - So funktioniert der Yoga Business Aufbau bei Yoga als Beruf.


Als Expertin für Yoga als Beruf helfe ich Yogalehrer:innen dabei, ein erfolgreiches Yoga Business aufzubauen und den Weg in die Selbstständigkeit zu starten.

In der neuesten Podcast Folge von Yoga als Beruf habe ich DIE Expertin für “Human Design Reading” Mirijam Lorch eingeladen, die auch in Zukunft meine 1:1 Mentorings begleiten wird.

Ebenso dabei ist Jessi, mein “Ex-Mentee”, die unser gemeinsames Mentoring Programm getestet hat und uns in dieser Folge berichtet, warum sie das Mentoring gebucht hat und inwiefern dieses für ihren Erfolg als Yogalehrerin von Bedeutung war. 

Das neue Mentoring Programm ist 6 Monate lang und bietet parallel dazu das Human Design Reading an, dessen Erkenntnisse daraus in den Business Prozess eingeladen werden.

Mirijam Lorch ist Online Coach und Yogalehrerin und hilft Selbstständigen, in Einklang mit Körper, Geist und Seele zu kommen. Dies passiert anhand des Human Design Readings.

Jessi ist erst 23 Jahre alt, hat im Januar ihr eigenes Yogastudio eröffnet und hat bei mir und Mirijam das neue Mentoring Programm getestet. 

In diesem Interview erzählt sie uns, inwiefern das Yoga Mentoring ihr bei ihrem Yoga Business Aufbau geholfen hat.


An welchem Punkt hat Jessi das Yoga Mentoring gebraucht?


Jessi hat im Januar ihr eigenes Yogastudio eröffnet und nicht damit gerechnet, dass sie als Selbstständige so schnell so viele Yogakurse und Klassen geben würde. 

Innerhalb kurzer Zeit durfte sie sich Vollzeit Yogalehrerin nennen und geriet an den Punkt, an dem viele Dinge etwas unübersichtlich wurden und sie sich mehr Durchblick und Struktur für ihr Business wünschte.

Ihr Angebot war sehr umfangreich, über Prä/Postnatal Yoga hin zu Stress Management Training uvm. Um den Überblick zu behalten und Hilfe dabei zu bekommen begann sie das Mentoring mit Antonia und Mirijam.

Dies führte zu einer extremen Entwicklung innerhalb weniger Wochen. Sie wuchs noch schneller und begann schon ihr erstes Yoga Retreat zu launchen.

Dank Antonia fand sie die Bestätigung und den Glauben, dass man nicht ewig auf die Dinge warten muss, vor allem dann nicht, wenn es eh gut läuft.

Zudem fand eine Umstrukturierung ihrer Angebote statt, um diese noch übersichtlicher und attraktiver auf die verschiedenen Zielgruppen anzupassen.

Eine wichtige Sache die sie außerdem gelernt hat, war Grenzen zu setzen. 


Welche Einflüsse hatte das Human Design Reading auf den Yoga Business Aufbau und was war für sie komplett neu? 


Dank des Human Design Readings hat Jessi festgestellt, dass sie oft ihre eigenen Bedürfnisse hinten anstellt und sich zu wenig Zeit für sich selbst nimmt. 

Als “Manifestierender Generator” mit einem 1 / 4 Profil hat Jessi herausgefunden, dass sie sehr gerne unterschiedliche und viele Dinge auf einmal macht und auch ausprobiert. 

Was sie vorher als Schwäche gesehen hat (man sollte sich immer nur auf 1 Thema fokussieren etc) hat sie in ihre Stärke und als einen Charakterzug umgewandelt. Oft hatte sie zuvor ein schlechtes Gewissen gequält, dass sie zu oft die Richtung wechselt und ihre Angebote ändert.

Dank Mirijam fand sie den Mut, sich selbst kennenzulernen und den Instinkten zu folgen.
Sie DARF die Richtung wechseln und muss nicht immer den Plänen folgen und sie darf so sein, wie sie ist.

Zudem hat sie heraus gefiltert, dass sie mehr nach außen gehen und mehr Dinge mit ihrer Community teilen kann, die sie selbst vielleicht als belanglos betrachtet, ihrer Community aber weiterhelfen oder gefallen.

So bekommt sie neuerdings auch Feedback für diese Herzensverbindung, die sie mit ihren Yogis kreiert, seit sie sich immer authentischer zeigt.


Inwiefern war das Human Design Reading hilfreich für das Mentoring mit Antonia? 


Antonia ist laut Human Design ein “Projektor” (2 / 4) , der sehr gerne Struktur vorgibt. Dank der Erkenntnisse durch das HD Reading lief die Zusammenarbeit sehr harmonisch ab, da Antonia genau auf die individuellen Bedürfnisse von Jessi eingehen konnte.

Durch die Vorgaben bestimmter Strukturen und Jessis Eigenschaften als Manifestierender Generator sind so unheimlich schnell ganz schöne Dinge entstanden.

Antonia weiß dann zum Beispiel, dass sie bei Jessi nicht ewig eine Zielgruppe finden muss, da sie als MG verschiedene Angebote für verschiedene Zielgruppen hat. 

Das zu WISSEN, ist als Mentorin total wichtig, da man dann noch unterstützender sein kann und die Reise noch unkomplizierter und lehrreicher macht. 

Zudem gibt es dem Mentee Sicherheit und Vertrauen, den eigenen Weg zu gehen, der zu einem selbst passt.


Über diesen Link kommst du direkt zum Podcast:






Noch mehr wertvolle Infos & alle Links zum Podcast und darüber hinaus, findest Du auf meiner Website www.antoniareinhard.de    

Ich würde mich auch sehr freuen, wenn du mir eine Bewertung bei ITunes hinterlassen würdest!  

Ich freue mich über deine Gedanken zur Podcastfolge auf Instagram @yogaalsberuf  


Hast du Fragen, Wünsche oder Kritik? - Schreib sie mir gern an mentoring@antoniareinhard.de

Alles Liebe,

deine Antonia

Die neusten Artikel

Mehr lesen
Podcast
August 12, 2022

Podcastfolge #85: 6 Tipps für einfaches Verkaufen als Yogalehrerin

In diesem Blogartikel findest du die besten 6 Tipps für selbstständige Yogalehrer:innen, die ihre digitalen Produkte und Yoga Angebote online verkaufen wollen. Was du beim Verkaufen beachten musst und welche Fehler du im Yoga Business unbedingt vermeiden solltest.

Podcast
August 5, 2022

Podcastfolge #84: In 5 Schritten zum digitalen Yogabusiness

In 5 Schritten zum digitalen Yogabusiness: Was du beachten musst, wenn du dir als selbstständige Yogalehrer:in ein Online Yogabusiness aufbauen möchtest, erfährst du in diesem Blogartikel von Yoga als Beruf.

Folg mir auf Instagram!

Follow Me!