Podcastfolge #81: Über Memberships im Yogabusiness

Antonia Reinhard

Interview mit Maren Potschies - über Memberships im Yogabusiness

Maren Potschies ist Yogalehrerin und gibt sowohl online als auch offline Yin Yoga und Vinyasa Yogakurse. Heute sprechen wir über ihren Yoga Business Aufbau und ihre Beweggründe, ihre Yogakurse in Zukunft nur noch online anzubieten.

Wie sieht Marens Yoga Business momentan aus?

Vor knapp 3 Monaten hat Maren zusätzlich zu ihren offline Yogakursen und Coachings in Achtsamkeit und Meditation noch einen online Membership Bereich gegründet. Ihre offline Angebote sollen ebenfalls bald rein online stattfinden und noch verstärkt und ausgebaut werden.

Was hat Maren zu einer Membership bewegt? 

Seit 2020 gibt Maren bereits online Yogaklassen, die jedoch nur in den Wintermonaten stattfanden. Diese Angebote pausierten in der Sommerzeit. 

Aufgrund vieler An-und Nachfragen beschloss Maren dann eine Membership anzubieten, die es ihren Kund:innen möglich macht, das ganz Jahr über mit ihr zu praktizieren. Die Vorteile davon sind mehr Verlässlichkeit für die Kund:innen und für sie selbst und die Tatsache, dass man von überall auf der Welt teilnehmen kann. 

Denn wer Lust hat, kann jetzt das ganze Jahr über 2x die Woche Yoga praktizieren und für Maren ist es ein Zeichen des Vertrauens, dass ihre Membership tatsächlich gebucht wird und ihr zusätzlich ein stabiles Einkommen ermöglicht.

Was lief gut während dieser Phase und was waren eventuell Herausforderungen?

Ursprünglich war die Membership für den Herbst 2022 geplant, doch Maren beschloss spontan eher zu starten, nachdem ihre Mastermind Gruppe sie dazu ermutigt hatte. Zusätzlich nahm sie am Yoga Business Club von Antonia teil, um diesen Schritt in die Realität umzusetzen.

Maren sagt, eine Membership ist ein ewiges Lernfeld und es gibt immer wieder kleine Herausforderungen, doch es ist schön sich zusammen mit den Teilnehmer:innen weiter zu entwickeln und sich Tipps und Feedback einzuholen. Es ist eine Win:Win Situation.

Woran hast du gemerkt, dass du eventuell Unterstützung (Mastermind/YBC) brauchst? 

Maren hat sich selbst immer als Yogalehrerin gesehen, die “eben ein paar Yogastunden” gibt. Doch sie verspürte einen persönlichen Drang sich weiterzuentwickeln und ihren Yogaunterricht in ein “richtiges” Business umzuwandeln.

Jemanden zu haben, der den Weg schon gegangen ist kann da total helfen. Antonias Yoga Business Club kam genau zur richtigen Zeit und auch der Austausch mit den anderen Teilnehmer:innen oder in ihrer Mastermind Gruppe war für diesen Schritt sehr wichtig und bedeutend.

Vor allem wenn der Austausch gleichwertig und vorurteilsfrei ist. 

Was hast du für dich im Yoga Business Club gelernt, was dir auf deinem Weg geholfen hat?

Das wichtigste für Maren war Struktur im Business und strukturiertes Planen. 

Das war genau das, was sie gebraucht hat und was für sie total wertvoll war, da sie eher ein intuitiver Mensch ist. Und gleichzeitig von Antonias eigenen Erfahrungsberichten zu lernen war super hilfreich.

Was ist jetzt, nach dem YBC, anders im Business?

Marens eigener Blick auf sich selbst hat sich stark geändert. 

Durch den Kurs ist sie von einer Yogalehrerin zu einer ernstzunehmenden Unternehmerin geworden. Sie hat jetzt eine andere Verantwortung und ein richtiges Unternehmertum

Was wünschst du dir für dein Yoga Business in der Zukunft?

Dass die Hemmschwelle für online Kurse und online Yoga generell weiterhin sinkt. Durch die online Membership ist es zum Beispiel kein Problem dass Maren bald umzieht, da man von überall aus alles mitmachen kann.

Die Pandemie hat uns auch viel geschenkt, sagt Maren, denn die Welt ist kleiner geworden, etwas näher zusammengerückt und man kann sich noch besser miteinander verbinden.

Das auszubauen fände Maren total schön.

Was sind Marens Tipps für Yogalehrer:innen, die ihr Yoga Business weiter wachsen lassen wollen?

Mutig sein und sich mit den Angeboten zeigen. 

Man denkt oft, es gibt schon so viele Yogalehrer:innen, aber oft steckt man nur in seiner eigenen Bubble.

Und sich fragen: Was ist die Alternative? Die Komfortzone ist schön und auch wichtig, aber wenn man einen Wunsch, einen Traum oder ein Ziel hat, dann muss Mut wichtiger sein als Angst.


Über diesen Link kommst du direkt zum Podcast:






Noch mehr wertvolle Infos & alle Links zum Podcast und darüber hinaus, findest Du auf meiner Website www.antoniareinhard.de    

Ich würde mich auch sehr freuen, wenn du mir eine Bewertung bei ITunes hinterlassen würdest!  

Ich freue mich über deine Gedanken zur Podcastfolge auf Instagram @yogaalsberuf  


Hast du Fragen, Wünsche oder Kritik? - Schreib sie mir gern an mentoring@antoniareinhard.de

Alles Liebe,

deine Antonia

Die neusten Artikel

Mehr lesen
Podcast
August 12, 2022

Podcastfolge #85: 6 Tipps für einfaches Verkaufen als Yogalehrerin

In diesem Blogartikel findest du die besten 6 Tipps für selbstständige Yogalehrer:innen, die ihre digitalen Produkte und Yoga Angebote online verkaufen wollen. Was du beim Verkaufen beachten musst und welche Fehler du im Yoga Business unbedingt vermeiden solltest.

Podcast
August 5, 2022

Podcastfolge #84: In 5 Schritten zum digitalen Yogabusiness

In 5 Schritten zum digitalen Yogabusiness: Was du beachten musst, wenn du dir als selbstständige Yogalehrer:in ein Online Yogabusiness aufbauen möchtest, erfährst du in diesem Blogartikel von Yoga als Beruf.

Folg mir auf Instagram!

Follow Me!